Neue Projekte

Auf Vorschlag der Nationalen Projektkoordinatoren sind von den Hohen Repräsentanten am 18. Juni 2014 in Bergen insgesamt 23 neue Projekte verabschiedet worden und haben das EUREKA-Label erhalten. Deutsche Unternehmen und Forschungseinrichtungen sind an vier neuen Projekten beteiligt, davon eins unter deutscher Leitung.

Darüber hinaus wurde der EUREKA-Cluster METALLURGY EUROPE zum Thema Werkstoffforschung mit Schwerpunkt auf den metallischen Werkstoffen verabschiedet. Der Cluster ist auf eine Laufzeit von 6 Jahren (01.09.2014 - 31.08.2020) angelegt.

 

PROJEKTE UNTER DEUTSCHER LEITUNG

E! 9152 UNWINDS (DE, CAN): E-Bikes haben unterschiedliche Formen mit verschiedenen Batterieladeparametern. Bisher sind Marktversuche mit Induktiv-Ladesystemen nicht gelungen, weil es nur für ein bestimmtes E-Bike konzipiert wurde oder erhebliche Anpassungen am E-Bike erforderte. Das neue Konzept ist eine Universallösung für den Einsatz mit allen gängigen E-Bikes, ohne auf das Design oder die Form einzuwirken.

 

PROJEKTE MIT DEUTSCHER BETEILIGUNG

E! 8809 PREDICTUS II (CZ, DE, PL): In diesem Projekt werden die Vorhersagemethoden und -algorithmen des Wachstums von Kinderfüßen optimiert, die Passformrelevanz bewertet und die Ergebnisse in Kinder-Fußmaßsysteme und die entsprechenden Messsysteme übertragen.

E! 9155 COMP2.5D (DE, CAN): Ziel ist eine Aufteilung des Faserverbund-Herstellprozesses auf Basis des Compositence-Verfahrens in eine schnelle lastpfadgerechte 2D-Ablage mit anschließender 3D-Umformung. Durch den Aufbau der Prozessentwicklungsmethodik soll zukünftig systematisch durch Analyse der Geometrie und Charakterisierung des Materials schnell und effizient zur Prozessdefinition gelangt werden.

E! 9180 ProBio Drink (DE, ES): Entwicklung eines funktionellen Getränks mit hochwertigen Immunglobulinen aus Molke unter Verwendung einer neuartigen Filtrationstechnologie.